Europa-Union im neuen Vorstand der Europäischen Bewegung stark vertreten

Föderalistin an der EBD-Spitze: Linn Selle, EUD-Präsidiumsmitglied und frühere Bundessekretärin der JEF Deutschland, ist neue Präsidentin der Europäischen Bewegung Deutschland. Als offizieller Vertreter der Europa-Union Deutschland im EBD-Vorstand wurde erneut EUD-Generalsekretär Christian Moos gewählt. Moos gehört dem Vorstand seit 2012 an und betreut dort den Bereich „Zielsetzung europäische Integration“. Neu in den Vorstand gewählt wurde Manuel Gath, Bundesvorsitzender der Jungen Europäischen Föderalisten. Dem Vorstand gehört weiterhin EUD-Präsidiumsmitglied Otto Schmuck an. Insgesamt sind mehr als Dreiviertel der am 2. Juli gewählten Vorstandsmitglieder persönliche Mitglieder der Europa-Union, darunter auch die EBD-Vizepräsidenten Michael Gahler MdEP, Christian Petry MdB und Manuel Sarrazin MdB, der auch Sprecher der EUD-Parlamentariergruppe im Deutschen Bundestag ist.

 

EBD-Präsidentin Dr. Linn Selle. Foto: Katrin Neuhauser | EBD

Christian Moos unterstrich in seiner Vorstellung die Bedeutung der historisch engen Zusammenarbeit zwischen der Europäischen Bewegung und ihrem Gründungsmitglied Europa-Union Deutschland. Während die EBD der proeuropäische Verband für Institutionen und die organisierte Zivilgesellschaft sei, biete die Europa-Union als größte demokratisch organisierte und lokal verwurzelte Bürgerinitiative für Europa in Deutschland den Bürgerinnen und Bürgern die Möglichkeit, sich individuell für ein geeintes Europa einzusetzen. Sie tue dies unter anderem durch die Bürgerdialogreihe „Und jetzt Europa – Wir müssen reden!“ sowie durch die vielseitige Arbeit der EUD-Kreisverbände vor Ort.

Festredner der Mitgliederversammlung, die anlässlich der Übernahme der EU-Ratspräsidentschaft in der Österreichischen Botschaft in Berlin stattfand, war Europastaatsminister Michael Roth MdB. Auch die Präsidentin des European Movement International, die Europaabgeordnete Eva Maydell, sprach zu den Delegierten. Weiterer wichtiger Punkt auf der Tagesordnung war die Verabschiedung des Politischen Programms der Europäischen Bewegung Deutschland für 2018/2019.

Auf der Webseite der des Netzwerks Europäische Bewegung Deutschland finden Sie ausführliche Informationen zum neuen Vorstand sowie einen Bericht über die Mitgliederversammlung.