BREXIT-Veranstaltung in Potsdam

Auf gemeinsame Einladung des neu gegründeten EUD-Kreisverbandes Potsdam und Potsdam-Mittelmark sowie dem Europäischen Informationszentrum (EDIC) konnten die EDIC-Geschäftsführerin Ines Friedrich und der EUBB-Vorsitzende Wolfgang Balint am 13. Juli 2016 in den Räumen von EDIC in der Schulstraße / Potsdam den britischen Botschaftsrat Nick Leake begrüßen.

Moderiert durch Wolfgang Balint erfuhren die rund 35 teilnehmenden Bürgerinnen und Bürger einer spannenden Diskussion zur aktuell gewesenen BREXIT-Abstimmung der Briten aus erster Hand, wie es zu dem Brexit-Referendum kommen konnte, vor welchen Schwierigkeiten Großbritannien aktuell steht und welche erste Ideen es gibt, wie die BREXIT-Entscheidung umgesetzt werden könne. Nick Leake stellte sich den vielen Fragen und machte deutlich, dass Großbritannien den nicht einfachen Weg suchen werde,  auf der einen Seite mit der Begrenzung der Zuwanderung nach Großbritannien eine Kernforderung der BREXIT-Befürworter,  auf der anderen Seite aber durchaus in wirtschaftlich guten Beziehungen zur EU und nicht zuletzt zu Deutschland zu bleiben.

Diese Veranstaltung fand in höchst aktuellem Rahmen statt, da zeitgleich die neue Premierministerin, Theresa May,  ihre Ernennung aus der Hand der britischen Königin erhielt und zum anderen bekannt wurde, dass Boris Johnson neuer Außenminister von GB wird. Das Format der Kooperation zwischen EUD und EDIC bewährte sich ein weiteres Mal und wird fortgesetzt.

TwitterFacebookLinkedInEmail